Headsets für Hörgeräteträger

Dank den heutigen modernen Technologien können auch Menschen mit Hörbeeinträchtigungen oder schwerhörige bzw. hörgeschädigte Personen in ihre Umwelt eingebunden werden. Jedoch gibt es Bereiche, wo die modernen Hörgeräte an ihre technischen Grenzen stoßen – in der modernen Arbeitswelt bei den Kommunikationssystemen wie Telefone, UC-Lösungen, etc.

In der heutigen Arbeitswelt ist das Telefonieren nicht mehr wegzudenken und hat einen hohen Stellenwert. Aus diesem Grund bieten sich Headsets, die speziell für Menschen mit Hörbehinderung und die ein Hörgerät verwenden konzipiert sind, an. Die meisten Hörgeräte verfügen über eine eingebaute Induktionsspule (=T-Spule, Hörspule). Beim induktiven Hören – Schalterstellung „T“ (Telecoil oder Telefon-Stellung) am Hörgerät – wird ausschließlich das Signal des Telefons / Headset empfangen. (bei der Position „T“ wird das Hörgerätemikrofon abgestellt). Einige Hörgeräte verfügen über eine „MT“-Schalterstellung (Mikrofon und Telefon-Stellung). Bei dieser Position ist das Mikrofon und die Induktion gleichzeitig aktiviert. Normalerweise wird das beste Ergebnis bei der „T“-Stellung erreicht.

Es werden derzeit 2 Lösungen für User mit Hörgeräten von den drei großen Headset-Herstellern angeboten:

  1. Kabelgebundene Headsets von Sennheiser, Jabra und Plantronics (Poly)
  2. Drahtlose Lösungen von Plantronics (Poly) und Jabra
Jabra-GN2100-Telefon-kabelgebunden-doppelseitig

Jabra GN2100 TC Duo

Das Jabra GN2100 TC macht hochwertige Headset-Lösungen von Jabra auch für Hörgeräte Träger zugänglich. Es ist ein binaurales kabelgebundenes Headset mit Noise Cancelling und geeignet für User mit Hörgeräten mit Umschaltung auf Telefonspule.
MEHR...
Sennheiser-SC-660-TC-kabelgebunden-doppelseitig

Sennheiser SC 660 TC Duo

Das Sennheiser SC 660 TC ist ein binaurales kabelgebundenes Headset, das speziell für professionelle Nutzer mit Hörbedürfnissen in Unternehmen und Büros konzipiert wurde.
MEHR...

Headsets für Hörgeräteträger

Sie bekommen bei uns auch Headsets für hörschwache oder hörgeschädigte Personen bzw. Nutzer von Hörgeräten. Dank den heutigen Hörtechnologien können Menschen mit Hörgeräten in ihre Umwelt eingebunden werden. Jedoch gibt es Bereiche, wo die modernen Hörgeräte an ihre technischen Grenzen stoßen – in der modernen Arbeitswelt bei den Kommunikationssystemen wie Telefone, UC-Lösungen, etc.

In der heutigen Arbeitswelt ist das Telefonieren nicht mehr wegzudenken und hat einen sehr hohen Stellenwert nicht nur im Berufs- sondern auch im Privatleben. Aus diesem Grund bieten sich Headsets, die speziell für Menschen mit einem Hörgerät konzipiert sind, an.

Die meisten Hörgeräte verfügen über eine eingebaute Induktionsspule (=T-Spule, Hörspule). Beim induktiven Hören – Schalterstellung „T“ (Telecoil oder Telefon-Stellung) am Hörgerät – wird ausschließlich das Signal des Telefons / Headset empfangen. (bei der Position „T“ wird das Hörgerätemikrofon abgestellt).

Einige Hörgeräte verfügen über eine „MT“-Schalterstellung (Mikrofon und Telefon-Stellung). Bei dieser Position ist das Mikrofon und die Induktion gleichzeitig aktiviert.

Normalerweise wird das beste Ergebnis bei der „T“-Stellung erreicht.

Es werden derzeit 2 Lösungen für User mit Hörgeräten von den drei großen Headset-Hersteller angeboten:

1.      Kabelgebundene Headsets von Sennheiser, Jabra und Plantronics (Poly)
2.      Drahtlose Lösungen von Plantronics (Poly) und Jabra

Weitere Infos…

Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!

 

Scroll to Top